Eröffnung der Gartenschau mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Vize-Bundestagspräsidentin Claudia Roth

Alt und neu:

die drei Vorsitzenden des Maschinen- und Betriebshilfsring Landkreis Ansbach e.V.: Gerhard Sauerhammer, Hermann Bauer, Jürgen Hahn

Ehrung der Betriebshelfer 2019 an der Jahreshauptversammlung

20.12.2018 MR Baustelle von oben

Spatenstich auf MR-Gelände

Baustart in Elpersdorf

Wildscheuche

weiterhin gute Konditionen bei Kauf über MR

Wirtschaftswege instanthalten

rechtzeitig pflegen spart teure Sanierungen

Wildschaden vermeiden & beheben

Tipps und Technik über den MR

Vorführungen von innovativer Technik  

Machen Sie sich selbst ein Bild!

Sommerschnitt für Ihre Hecke

Pflegearbeiten von unseren Fachleuten ausführen lassen!

Gärten & Außenanlagen anlegen:

Unsere Gärtnermeister stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite

Service
0981/48787 - 0

Neuregelung für Selbstfahrer

Überbreite Selbstfahrende Arbeitsmaschinen (SAM) gehören in der Land- und Forstwirtschaft zum alltäglichen Bild. In Bayern gibt es bereits seit über 10 Jahren eine dementsprechende Regelung im Umgang mit diesen Maschinen im Straßenverkehr, die den Einsatz dieser Maschinen für Land- und Forstwirte aber auch Lohnunternehmer und Maschineringe deutlich erleichtert. Da eine Weiterentwicklung des bestehenden Regelwerks notwendig war, hat das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration in den letzten Monaten den Erlass insgesamt überarbeitet. Von Anfang an wurden neben den Regierungen und Landratsämtern als Genehmigungsbehörden auch die Praktiker eingebunden: unter Führung des Bayer. Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten konnten der Lohnunternehmerverband, der Bauernverband und auch die bayer. Maschinenringe Ihre Erfahrungen und Bedürfnisse einbringen.
Es konnte eine praxistaugliche Lösung erarbeitet werden, die am 01.01.2020 in Kraft treten wird. Dieser Zeitpunkt ist bewusst vereinbart worden, um eine bayernweit einheitliche Umsetzung zu ermöglichen und nicht während der bereits laufenden Arbeiten noch zusätzlichen Druck aufzubauen. Details werden derzeit noch abgestimmt, insgesamt können aber alle Beteiligten mit der Neufassung des Mähdreschererlasses sehr zufrieden sein. Sobald die endgültige Fassung feststeht, werden Sie umfassend informiert.