Spatenstich auf MR-Gelände

Baustart in Elpersdorf

Wirtschaftswege instanthalten

rechtzeitig pflegen spart teure Sanierungen

Wildschaden vermeiden & beheben

Tipps und Technik über den MR

Vorführungen von innovativer Technik  

Machen Sie sich selbst ein Bild!

Sommerschnitt für Ihre Hecke

Pflegearbeiten von unseren Fachleuten ausführen lassen!

Gärten & Außenanlagen anlegen:

Unsere Gärtnermeister stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite

Service
0981/48787 - 0

Zwischenfrüchte auch nach Mais organisch düngen

 Aufgrund  der frühen Maisernte ist auch Aussaat und organische Düngung von Zwischenfrüchten nach Mais möglich. Aufgrund des Futtermangels wegen Trockenheit kann der Zwischenfruchtanbau im Herbst für Entspannung sorgen. Grundsätzlich besteht nach der Ernte der Hauptfrucht eine Sperrfrist für die Ausbringung organischer und mineralischer Düngemittel im Ackerbau. Dabei gibt es ein paar Ausnahmen.

60/30-N nach der Ernte der Hauptfrucht dürfen gedüngt werden:

  •  Zur Etablierung von Zwischenfrüchten bei Aussaat bis spätestens 15.09. unabhängig von der Vorfrucht. Daher ist es dieses Jahr auch nach der frühen Maisernte möglich, Gülle auf Maisstoppeln auszubringen, wenn bis 15.09. eine Zwischenfrucht nachgebaut wird, die dann mindestens 6 Wochen stehen muss. Dies wäre (natürlich nur, wenn Niederschläge kommen) auch eine Möglichkeit, zusätzliche Flächen für Futter aus Zwischenfrüchten zu gewinnen.
  • Bei Wintergerstenanbau nach Getreidevorfrucht (Achtung: Mais ist keine Getreidevorfrucht)
  • Bei Anbau von Winterraps

Bitte unbedingt die Obergrenze von 60/30 kg/ha auch wirklich einzuhalten, um vor allem für die tierhaltenden Betriebe diese Ausnahmeregelung zu erhalten.