• Maschinenvermittlung des Maschinenring Ansbach

    Maschinen­vermittlung & Abrechnung

    von A wie Ackerwalze bis Z wie Zinkenrotordrillmaschine

Von A wie Ackerwalze bis Z wie Zinkenrotordrillmaschine

Maschinen­vermittlung & Abrechnung

Bei der überwiegend kleinflächigen Betriebsstruktur im Landkreis Ansbach sind moderne, leistungsfähige Maschinen meist nur im überbetrieblichen Einsatz, in Maschinengemeinschaften oder bei Lohnunternehmern sinnvoll auszulasten. Der Maschinenring hilft Ihnen bei der gegenseitigen Vermittlung sowie bei der Abrechnung. In den Rundschreiben können kostengünstig und zielgruppenorientiert Werbeanzeigen geschaltet werden.

In unserer Datenbank finden sich über 13.000 Einträge von A wie Ackerwalze bis Z wie Zinkenrotordrillmaschine. Rufen Sie uns an, wenn Sie schlagkräftige Maschinen brauchen oder anzubieten haben.

Abrechung über den MR

Die Abrechnung der überbetrieblichen Arbeiten über den MR ist nach wie vor eine gefragte Dienstleistung, denn mit dem zuverlässigen und schnellen Abrechnungsservice haben sich bereits die vier ehemaligen Ringe bei den Landwirten einen guten Ruf erworben. Neben den altbewährten "roten Heftchen" nutzen die Landwirte heute oft am PC ausfüllbare Dateien oder das Programm MR Online.

Landwirtschaft


Kontakt


Wir beraten Sie gerne!

Telefon: 0981-48787-42
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Vorteile

  • einfache Datenerfassung durch MR-Lieferscheine oder Abrechnungslisten
  • das Geld kommt rasch und sicher auf Ihr Konto
  • Zeitersparnis bei der Büroarbeit
  • Dieselbescheinigung für Hauptzollamt
  • ordentliche Belege für Buchführung
  • Jahresauswertung durch den MR (falls gewünscht)

Mit den MR-Verrechnungssätzen gibt es eine umfassende und allgemein anerkannte Kalkulationsgrundlage, die regelmäßig aktualisiert wird.

Abrechnungslisten

pdfAbrechnungsliste

Die Liste kann auch direkt am PC ausgefüllt und abgespeichert werden.

Alle Infos auf einen Blick

MR Verrechnungssätze

Der MR Ansbach hat in Zusammenarbeit mit Landwirten und Lohnunternehmern die Verrechnungssätze 2019 aktualisert.

Die Verrechnungssätze gelten nur für die Abrechnung zwischen Maschinenring-Mitgliedern mit land- und forstwirtschaftlichen Betrieben.

Wichtig:

Arbeiten für Kommunen, gewerbliche Betriebe und private Auftraggeber, Winterdienst, Landschaftspflegemaßnahmen, Kompostierungsarbeiten oder die Regulierung von Manöver- oder Wildschäden, etc. sind keine Arbeiten im Rahmen der überbetrieblichen Maschinenverwendung. Vorschläge für die Abrechnung dieser Arbeiten erhalten Sie auf Anfrage im MR-Büro.

Beim Dieselpreis wurde der Preis von 1,20€/l zuzgl. MWSt. hinterlegt. Bei steigendem oder fallendem Dieselpreis können Sie die Preisanpassungen für Schleppereinsätze mit Hilfe der Treibstoff-Verbrauchstabelle ganz einfach errechnen.

Leasingschlepper

Der Maschinenring Landkreis Ansbach e.V. bietet seinen Mitgliedern leistungsfähige Leasingschlepper und zahlreiche Anbaugeräte zu günstigen Konditionen. Nutzen Sie modernste Technik ohne selbst teure Schlepper zu kaufen!

An folgenden Stationen stehen Ihnen unsere Leasingschlepper zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Schlepper in der Regel von Mai bis November zur Verfügung stehen. Die jeweiligen Anbaugeräte werden nur zusammen mit den Leasingschleppern ausgeliehen.


Chorbacher, Colmberg

John Deere 6145 R, 185 PS
50 km/h, stufenlos, FHFZW, Druckluft, Kugelkupplung K 80, 4 t Stützlast, gefederte Vorderachse und Kabine, Klimaanlage, automatisches Lenksystem

29,50 €/Std. inkl. MWSt. inkl. AdBlue

Anbaugeräte: 5-Schar-VD-Pflug

Station: Werner Braun GbR, Winden 4, 91578 Leutershausen
09823/676, 0175/1000623



Landtechnik Vertrieb Windsbach

John Deere 6250 R, 250 PS
40 km/h, Premium- Schlepper mit integriertem Lenksystem, FH-FZW, stufenloses AutoPowr-Getriebe

31,00 €/Std. inkl. MWSt.

Station: S. Weeger, Oberndorfer Str. 4, 91737 Ornbau
0151/12554756

 

 


Weitere Soloschlepper können Sie auch bei mehreren Lohnunternehmern mieten. Wir vermitteln Ihre Anfrage gerne weiter.

Lohnunternehmen & Maschinengemeinschaften

Im Ringgebiet werden rund 70 Gemeinschaften in den Bereichen Gülle, Schlepper/Bodenbearbeitung, Häckseln und Mähen mit etwa 350 Landwirten vom MR Landkreis Ansbach e.V. betreut. Insbesondere in der Gründungsphase gibt der MR Hilfestellungen bei Rechtsform, Organisation, Kalkulation und Auslastung. Viele Gemeinschaften bieten ihre Technik nicht nur den eigenen Mitgliedern sondern auch überbetrieblich an.

Der MR zählt rund 40 größere Lohnunternehmen zu seinen aktiven Mitgliedern, fast alle sind direkt aus dem MR heraus entstanden. Der MR organisiert Lohnunternehmertage, Fachvorträge, Schulungen, Maschinenvorführungen und vieles mehr.

Mit Anzeigen in den MR-Rundschreiben erreichen landwirtschaftliche Dienstleister ihre Kunden einfach und gewinnbringend. Mehr dazu unter Anzeigen in Rundschreiben


Agrotechnik Strüth - eine Erfolgsgeschichte seit über 25 Jahren

Seit 25 Jahren läuft es

1994 gründeten 7 Landwirte aus Strüth die Agrotechnik, verkauften ihre eigene Technik und schafften gemeinsam 3 Großschlepper (damals zählten 95 PS-Traktoren zu den großen...) und passende Anbaugeräte an. Gerhard Sauerhammer, damals MR Vorsitzender des MR Ansbach und seine Mitstreiter bauten die schon bestehende Maschinengemeinschaft mit Güllefass und Mähdrescher über die Jahre immer weiter aus.

Fremdfinanzierte Technik wird laufend erneuert

Seitdem werden immer wieder neue Maschinen angeschafft, sodass stets moderne Technik zur Verfügung steht. Die Agrotechnik Strüth setzt dabei auf Fremdfinanzierung und tauscht die vom eigenen Mechaniker gut gepflegten Maschinen regelmäßig aus. Vier mal wurden beispielsweise die Schlepper bereits erneuert und in 2019 ist die Gemeinschaft bei 200 PS angelangt.

Hohe Auslastung für die Technik: 360 ha in der Gemeinschaft bewirtschaftet.

Neben Geräten zur Bodenbearbeitung und Saat wird auch Technik für Pflanzenschutz, Düngung und Ernte gemeinsam genutzt. Die bodennahe Gülleausbringtechnik, die fahrbare High-Tech-Pflanzenschutzspritze und verschiedene Bodenbearbeitungsgeräte wie Horschgrubber und Scheibenegge wären für den einzelnen Betrieb nicht finanzierbar.

Spezialisierung führt zu weiteren Synergieeffekten

Darüber hinaus haben sich einzelne in der Gruppe spezialisiert und übernehmen Arbeiten wie die Wartung, den Pflanzenschutz oder das Dreschen auch für die anderen Mitglieder. Die Absprache, wer wann welche Technik braucht, läuft mittlerweile über das Handy. Das hängt sicher auch etwas mit dem Generationenwechsel zusammen, der mittlerweile stattgefunden hat. Einen großen Vorteil der Gemeinschaft sehen alle darin, dass sehr oft die Rüstzeiten ganz wegfallen, weil die Maschine schon vorher angehängt und gewartet ist.

Eine starke Gemeinschaft bereits in der zweiten Generation

Zu einem guten Miteinander im Dorf trägt die Maschinengemeinschaft ganz viel bei. Sie war auch der Grundstock für die vor 10 Jahren gegründete Naturwärme Strüth, die viele Haushalte im Dorf mit günstiger Wärme versorgt. 

Vorbildcharakter für andere Gemeinschaften

Im Ringgebiet gibt es unzählige Gemeinschaften, stets auf die jeweiligen Verhältnisse vor Ort zugeschnitten. Denn moderne Großtechnik kann man in der Regel nur kostendeckend in der Gemeinschaft oder als Lohnunternehmer einsetzen. Auch der aktuelle MR-Vorsitzende Jürgen Hahn geht bei sich zuhause den Weg der Maschinengemeinschaft. Vier Betriebe arbeiten seit 2011 in der AWENG Landtechnik GbR zusammen und wollen diese noch weiter ausbauen.

pdfBericht von Frau Veronica Fick-Haas im Landwirtschaftlichen Wochenblatt vom 20. Dezember 2019

MR Online

Mit MR-Online können Sie als Lohnunternehmer und Landwirt Belege zur Abrechnung über den Maschinenring selbst erfassen und per Internet an unsere Geschäftsstelle senden.

Ihre Vorteile:

  • Sie sparen Zeit bei der Erfassung und Übermittlung Ihrer Arbeiten, denn Sie können die Daten direkt in das System eintragen und übermitteln.
  • Die Belege gehen direkt an den Maschinenring und werden schnellstmöglich im Lastschrift/Gutschriftverfahren abgerechnet.
  • Korrekte Rechnungsstellung an alle Auftragnehmer
  • Kontaktdaten Ihrer Kunden werden laufend aktualisiert
  • Eigene Auswertungen jederzeit möglich
  • Automatische Bescheinigung für Dieselverbrauch und alle anderen Vorteile der Abrechnung über den Maschinenring bleiben wie bisher. 

Melden Sie sich im MR-Büro, wir stellen Ihnen das Programm gerne vor.

Bürozeiten

Montag - Donnerstag
8:00 - 16:00 Uhr

Freitag
8:00 - 15:00 Uhr

Anschrift

MaschinenRing Landkreis Ansbach GmbH
Kaltengreuther Str. 1
91522 Ansbach

Kontakt

Telefon: 0981-48787-0
Fax: 0981-48787-87
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Kontaktformular »

Betriebshilfe-Notruf

Wir sind im Notfall für Sie erreichbar.

Telefon: 0171-7682681

WhatsApp

Wir sind auch per WhatsApp erreichbar:

0981-4878715


Zwei, die sich prima ergänzen

  • Maschinen- und Betriebshilfsring Landkreis Ansbach e.V.
  • MaschinenRing Landkreis Ansbach GmbH

Die GmbH ist zu 100 % eine Tochter des MR Landkreis Ansbach e.V.

 

Sie haben Fragen?

Auf unseren Internetseiten haben wir viele Informationen für Sie dargestellt. Aber das soll und kann ein Gespräch nicht immer ersetzen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich.